BR - Janko Ferk - Der Kaiser schickt Soldaten aus




 Titel: Der Kaiser schickt Soldaten aus
 Reihe: Keine
 Autor: Janko Ferk
 Genre: Roman
 Verlag: styria premium
 ISBN: 9783222134081
 Seitenzahl: 155 Seiten
 Preis: 19,99 €







"Er nahm, wie er es gelernt hatte, mit dem rechten Auge Maß und drehte den Kopf weg. Er wollte weder dem Erzherzog noch Sophie in die Augen sehen. Jetzt drückte Gavrilo Princip nacheinander zweimal ab. Das zweite Mal in einem Überschwang. Eigentlich wollte er nur den Thronfolger töten. Bumm. Buuum. Die Schüsse hörte er wie von Weitem. Wie etwas Angenehmes."

Das Schicksal nimmt am 28. Juni 1389 Am Amsfeld im Kosovo seinen Lauf und endet am 28. Juni 1914 in Sarajevo tragisch. Zwei Schüsse lösen den Ersten Weltkrieg aus und bringen auch der österreichisch-ungarischen Monarchie das Ende.
Von der Schlacht auf dem Amsfeld wird chronologisch der Lauf der Geschichte anhand zweier bedeutender Persönlichkeiten nachgezeichnet. Franz Ferdinand, Thronfolger der österreichisch-ungarischen Monarchie, und seinem Mörder Gavrilo Princip. Die beiden treffen erst ganz zum Schluss aufeinander und lösen mit dem Zusammenstoß einen längst schwelenden Krieg aus, der Österreich in den Abgrund ziehen wird.

Das Buch war allein wegen seines Themas für mich natürlich schon interessant. Historisches zieht mich eben an und ich habe mir nach dem Titel und dem Lesen des Klappentextes einen spannenden, knappen Roman über den Thronfolger und dessen Attentäter erhofft.
Das Cover ist in erster Linie recht schlicht gehalten, spricht allerdings auch für sich und passt vor allem zum Thema des Buches. Die Uniform des Thronfolgers wird ins Weiß ausgeblendet. Sie zeigt deutlich die Spuren der Zeit, so wie auch das Ereignis in der Geschichte seine Spuren hinterlassen hat. Die Gestaltung empfand ich entsprechend als eine sehr hübsche, wenn auch schlichte Idee.
Leider wurde mir schon nach den ersten Seiten klar, dass dieser Roman nicht das halten würde, was ich mir erhofft hatte. Statt einer spannenden Geschichte fand ich etwas vollkommen anderes vor.
Die Kapitel sind tagebuchartig eingeteilt und sehr knapp. Selten sind sie länger als ein paar Seiten, was natürlich das Gefühl liefert sehr schnell im Buch vorwärts zu kommen. Leider fehlt den Seiten die Persönlichkeit. Zwar wird sehr genau auf Franz Ferdinand und Gavrilo Princip eingegangen und ihr Leben wird fast minutiös geschildert, ebenso wie alle Hintergründe, doch dabei fehlt jedwedes Gefühl.
Die Fakten sind gut recherchiert, was von einem Experten für die Geschichte der Habsburger auch zu erwarten sein dürfte, doch leider wird schnell deutlich, dass der Autor eben ein Wissenschaftler ist und auch mit diesem wissenschaftlichen Arbeiten an das Buch herangegangen ist. Ganz sicher bieten sich viele Informationen in diesem Werk, doch leider ist die Bezeichnung Roman dafür meiner Meinung nach falsch. Es kommt kein richtiges Gefühl für die Personen auf, die Geschichte kann kaum wirklich nachempfunden werden und die Worte bleiben stets distanziert. Mein Zitat am Beginn der Rezension macht dies vielleicht schon recht deutlich. Im Folgenden wird an der Stelle vollkommen sachlich beschrieben, wie dem Attentäter der Mord an den beiden Menschen Lust bereitet hat. Keine schönenden Worte oder blumigen Umschreibungen sind zu finden, sondern nur die distanzierte Beschreibung des Geschehens.
Das machte es für mich widerrum unglaublich scher das Buch flüssig und schnell zu lesen. Ich hatte mehr das Gefühl einen Lexikonbeitrga zu lesen, der chronologisch das Vorgehen und Handeln der Parteien bis zum ersten Weltkrieg aufzeigt, als wirklich einen Roman, dabei hatte ich vorher gerade in dieser tagebuchartigen Kapitelform großes Potenzial gesehen. Leider wurde ich dahingehend vollkommen enttäuscht.

Das Buch ist nicht schlecht, aber es hält einfach nicht das, was es mit dem Genre Roman verspricht. Es enthält Faktenwissen, das aufbereitet, aber nicht gefühlvoll umgesetzt wurde. Für Interessierte der Thematik mag das Buch interessant sein, doch einen spannenden Roman wird man zwischen den Seiten vergeblich suchen.

Aussehen: ♥♥♥
Charaktere: ♥♥
Spannung: ♥♥
Schlüssigkeit: ♥♥♥♥♥ 
Emotionale Tiefe: ♥
Schreibstil: ♥♥
 
 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...