Cover Monday #5


Eine Aktion von The emotional Life of Books


Diese Woche habe ich mich für den Cover Monday tatsächlich mal unter den Büchern umgesehen, die ich gelesen habe. Und mir ist eines wieder ins Auge gefallen, das ich erst vor kurzem noch in der Hand hatte und das mir eigentlich super gut gefallen hat.



In einer regnerischen Freitagnacht wird Andrew Martin, Professor für Mathematik in Cambridge, aufgegriffen, als er nackt eine Autobahn entlangwandert. Professor Martin ist nicht mehr er selbst. Ein Wesen mit überlegener Intelligenz und von einem weit entfernten Stern hat von ihm Besitz ergriffen. Dieser neue Andrew ist nicht begeistert von seiner neuen Existenz. Er hat eine denkbar negative Meinung von den Menschen. Jeder weiß schließlich, dass sie zu Egoismus, übermäßigem Ehrgeiz und Gewalttätigkeit neigen. Doch andererseits: Kann eine Lebensform, die Dinge wie Weißwein und Erdnussbutter erfunden hat, wirklich grundschlecht und böse sein? Und was sind das für seltsame Gefühle, die ihn überkommen, wenn er Debussy hört oder Isobel, der Frau des Professors, in die Augen blickt?

Neben dem schönen Blauton und dem Mann im Anzug gefällt mir vor allen Dingen, wie die Schrift auf dem Cover gestaltet ist. Es passt für mich alles einfach super schön zusammen :)
Wie findet ihr das Cover? Würdet ihr das Buch mitnehmen oder eher liegen lassen?


Liebe Grüße



Kommentare :

  1. Hallo liebe Ivy! :)
    Das Cover super schön und ich finde die Schrift auch klasse dargestellt, wie sie genau auf dem Mond steht! Es passt perfekt und ist ein totaler Eyecatcher! Das Einzige was mich stört ist, das es "Ich und die Menschen" heißt und nicht andersrum, haha! Ich weiß, schwachsinnig, aber das stört mich ehrlich, deswegen hab ich es wohl noch nicht mitgenommen, aber wenn ich mir das jetzt mal wegdenke und die Geschichte hört sich toll an, würde ich es mitnehmen. Vielleicht denk einfach nur noch an "die Menschen" :D
    Liebste Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, Lisa! :)

      Du wirst lachen, aber über diese Satzkonstruktion hab ich mich auch schon geärgert xD Ich kann mir nur vorstellen, dass es bewusst so gemacht wurde, denn zu Beginn der Geschichte hält sich besagter Außerirdischer ja für etwas Höheres als einen primitiven Menschen.
      Aber ich kann sehr gut nachvollziehen, wie diese Kleinigkeit dir so ins Auge fallen kann. Gegenbesuch folgt heute Abend :)

      Liebe Grüße
      Ivy

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...