Back from England!

Guten Morgen ihr Lieben :)

Ich hatte ja zwischendurch schon mal kurz erwähnt, dass ich meine zwei Wochen Osterurlaub dieses Jahr richtig ausgenutzt habe. Kein Rumhängen auf der Couch (was auch schön ist, aber nicht diese Ostern!), sondern eine Woche Südengland mit meiner Schwester und einem befreundeten Ehepaar und die zweite Woche dann fast nahtlos runter nach Bayern,eine Freundin besuchen.

Ich will euch gar keinen seitenlangen "dann haben wir dies, dann das gemacht"-Urlaubsbericht aufnötigen. Aber ich hab ein paar schöne Fotos von unserem kleinen Rundtripp Südengland mitgebracht, mit einem besonderen Leckerbissen für uns Bücherwürmer - ein bisschen zumindest.
Wir haben ziemlich viel mitgenommen an der Südküste, angefangen in Dover, Rye und Canterbury.

Diese "schiefe Buchhandlung" haben meine Schwester und ich in Canterbury gefunden. Nicht nur, dass sie urst-gemütlich eingerichtet war, die schiefe Tür ist bei Touristen so beliebt, dass man gebeten wird zu überlegen, ob man nicht eine kleine Spende im Laden abgibt, wenn man ein Foto damit macht. Die Spenden gehen an ein soziales Projekt <3 eine schöne Idee, fand ich
Weiter ging es mit Hastings, wo wir übernachtet und den Holy Trinity Halbmarathon miterleben konnten. Aber dann kam der wirklich beeindruckende Teil: ein Ausflug nach Beachy Head und zu den Seven Sisters. Was die Seven Sisters sind? Tja, diese Klippen:

Mit atemberaubender Landschaft waren in meinem Kopf immer eher Schottland und Irland als England verknüpft. Dieser Urlaub hat mich eines besseren belehrt: Englands Südküste ist wunderschön.
Das Wetter war, ganz untypisch für England, zwar frisch, aber richtig sonnig, was dieses Erlebnis an den Klippen einfach noch eindrucksvoller gemacht hat.
In diesen ersten zwei Tagen gab es so viel zu sehen und aufzunehmen, dass ich abgesehen von der langen Fahrt überhaupt kein Buch angerührt habe. Immer gab es was zu sehen und wenn wir abends endlich im Hotel/Hostel waren, dann fiel nur noch der Kopf aufs Kissen und das war's.
In Brighton hatten wir dann rund 4 Tage, ein bisschen Zeit doch mal zu entspannen und ein bisschen zur Ruhe zu kommen.

Der schönste Eindruck aus Brighton, direkt vom Strand <3 
Aus Brighton ist es ja fast ein Katzensprung nach London und den haben wir uns natürlich auch nicht nehmen lassen. Erste Anlaufstation dort? Na? Wer errät es?

King's Cross, Gleis 9 3/4 - Einsteigen, bitte!
Leider hab ich es nicht nach Hogwarts geschafft, aber es ist ja auch mitten im Schuljahr, ne? Die abendlichen Jack the Ripper Touren durch Whitechapel haben wir leider nicht geschafft, denn bis 7 wollten wir zurück in Brighton sein und die Engländer haben ein ganz perfides System, die Züge für ihre Pendler frei zu halten: während der Stoßzeiten von 16-19 Uhr zu fahren kostet einfach mal doppelt so viel wie sonst.

Stonehenge bei Salisbury. Die wahrscheinlich teuersten Steine, die ich mir je angeschaut habe - bei diesmal typisch englischem Wetter. 
Nach Salisbury (mit seinem Teil der Magna Charta, da bin ich ja als kleine Hobby-Historikerin schon ein bisschen ausgeflippt) kamen nach Oxford und Cambridge - natürlich muss man die konkurrienden Universitätsstädte mal miteinander vergleichen. Fazit? Cambridge gewinnt rein vom Stadt-Feeling her ganz knapp vor Oxford.

Wie jeder Urlaub war auch dieser viel zu schnell rum, auf der anderen Seite hätte er auch nicht viel länger sein dürfen. Ich hab viel gesehen und irgendwann ist man daran erstmal gesättigt.
Wer mit dem Gedanken spielt mal nach England zu fahren - macht es. Es gibt wirklich richtig schöne Fleckchen dort (auch wenn ich persönlich nicht mehr so sehr finde, dass London zwingend dazu gehört). Jetzt bin ich jedenfalls wieder im Land, das richtige Leben hat mich zurück und damit auch LicentiaPoeticae <3

Ich wünsch euch einen schönen Donnerstag :)

Liebe Grüße


Kommentare :

  1. Guten Morgähn Ivy,

    oh, wie ich dich beneide. England ist mein absolutes Lieblingsland. Ich war mittlerweile...drei Mal (?) da, einmal sogar zwei Monate in einer Familie. Der Buchladen ist echt schnuckelig.
    Willkommen zurück in Deutschland und liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Jana :)

      aaw, schön noch jemanden gefunden zu haben, der die Insel mag. Irgendwie tummeln sich in meinem Bekanntenkreis viel mehr Sommer-Sonne-Strand-Urlauber. England hat da was das Wetter angeht keinen so besonderen Ruf.
      Zwei Monate in einer Gastfamilie stelle ich mir absolut toll vor dort <3 was hast du da gemacht? Einen Schüleraustausch oder...? :)

      Löschen
  2. Ein wirklicher toller Bericht, Ivy, der die Lust auf´s Reisen weckt. ;-)
    Vor die schiefe Buchhandlung könnte man mich jeden Tag abstellen, ohne dass es mir langweilig werden würde.^^
    Liebe Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naw <3 ja, die schiefe Buchhandlung ist echt ein Hingucker. Hier würde die Bauaufsicht vermutlich im Dreieck springen dabei, aber ich fand sie so urig-gemütlich für einen Secondhand-Buchladen.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...