Gemeinsam Lesen #22


 veranstaltet von: Weltenwanderer & Schlunzenbücher


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?



"Sieben Tage mit Lidia" von Artur Becker
Seite 96


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Sie erklärte ihm ihre sommerlichen Rituale am Lido, sozusagen ihr System


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, Zitat, was immer du willst!)
Andrzej besucht seinen Freund Jacek, den er seit zehn Jahren nicht mehr gesehen hat, in seiner Wahlheimat Venedig und verliebt sich Hals über Kopf in dessen Tochter Lidia, die er zuletzt gesehen hat als sie 13 war. In der Zwischenzeit wird in seiner Heimat Polen das Kriegsrecht verhängt. Während seine Frau Monika und sein kleiner Sohn in der nicht mal telefonisch erreichbaren Heimat ausharren, ist Andrzej hin und her gerissen zwischen der Rückkehr zu seiner Familie und der süßen Freiheit, die Lidia ihm bietet.
Es ist gelinde gesagt schwierig. Nicht vom Schreibstil her, sondern vom Inhalt, weil Andrzej für mich so völlig unverständlich handelt. Man muss bedenken, dass in Novellen eher wenig Spielraum für große Charakterentwicklung ist, ja, aber... mh. Ich bin noch nicht ganz sicher, wohin mich dieses Buch noch führen wird.

4. Dass wir alle begeisterte Bücherwürmer sind und lesen, was wir so in die Finger bekommen, wissen wir ja... ;) Aber gibt es auch (bestimmte, gewisse) Bücher, die wir niemals lesen würden? Wenn ja, welche sind das und warum??
Aleshanee hat recht wenn sie sagt man soll niemals nie sagen, aber Bücher, die ich intuitiv eher meide sind die klassischen Frauenromane, genauso wie Jugend-Dystopien, weil in meinen Augen beide dazu neigen, alles immer wieder aufzuwärmen. Ich kann Schema F einmal lesen, vielleicht auch zwei Mal, aber dann hab ich die Nase voll. Was ich auch oftmals sofort wieder aus der Hand lege sind historische Romane, die in der Gegenwart verfasst sind. Das passt für mich einfach nicht.
Ganz abseits von Genre oder Autor oder Zeit neige ich sehr dazu "Du musst das und das UNBEDINGT lesen!!!!" mit Boykott zu quittieren. Entsprechend gehen wohl auch viele gehypte und sicherlich in großen Teilen auch tolle Bücher an mir vorbei, einfach weil ich diesen Zwang nicht mag.

Das war's für diese Woche :) Was geht denn bei euch so gar nicht? Habt ihr direkt in der Buchhandlung schon Ausschlusskriterien, so Sachen wo ihr eben sagt "geht gar nicht"?

Liebe Grüße

Kommentare :

  1. Huhu,
    ich finde ja das Cover deines Buches wunderschön. Bin mal gespannt, ob es dich doch noch überzeugen kann. Mit fehlender Chrarakterentwicklung ist das ja so eine Sache.
    Ich gebe auch recht vielen Genres eine Chance (auch Jugend-Dystopien :-) so unterschiedlich können Geschmäcker sein) Ich mag keine Biografien von Leuten, die ich nicht mag.
    LG Kristin
    PS: Werd noch ein wenig bei dir stöbern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kristin :)

      Ja ich sag ja auch immer: zum Glück sind die Geschmäcker verschieden! Sonst gäb's nicht so eine tolle Vielfalt an Büchern jeden Genres :) Aber ich stimme dir zu! Wer liest schon gern die Lebensgeschichten von Leuten, die er nicht leiden kann?

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...