BR - Michael Tsokos - Zerschunden




 Titel: Zerschunden
 Reihe: Fred Abel #1
 Autor: Michael Tsokos
 Genre: Thriller
 Verlag: Knaur
 Seitenzahl: 429 Seiten
 Preis: 14,99€








Nicht nur bei Menschen mit einer Persönlichkeitsstörung kann die Aggressionskontrolle aus scheinbar nichtigem Anlass aussetzen, sinnierte Abel.
Die krakeelenden Verkehrsteilnehmer vor seiner Windschutzscheibe illustrierten eindrucksvoll, wie wenig es brauchte, um vernunftgesteuerten Individuen die Hasskappe aufzusetzen und sie in explosionsbereite Kampfhähne zu verwandeln.

Eine alte Frau wird in ihrer Wohnung überfallen und ausgeraubt. Auf den ersten Blick sieht alles nach einem klassischen Nachläufer-Mord aus, doch dann fällt dem Gerichtsmediziner Fred Abel etwas Merkwürdiges auf: der Täter hat auf das Bein der Toten eine krude Botschaft gekritzelt und sie danach fein säuberlich wieder angezogen. Noch bevor er sich über das Warum klar werden kann, gerät ein alter Freund von ihm unter Verdacht. Anfangs ist Abel fest von einem Irrtum überzeugt. Doch dann geschieht ein zweiter Mord nach dem gleichen Muster - und wieder hätte sein Freund die Gelegenheit gehabt, ihn zu begehen. Ist er wirklich unschuldig? Abel hat nur wenige Tage, um es herauszufinden und zu beweisen, denn die kleine Tochter seines Freundes liegt im Sterben und wünscht sich nichts sehnlicher, als ihren Vater noch einmal zu sehen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Nachdem ich von Michael Tsokos' gemeinsamem Buch mit Sebastian Fitzek ("Abgeschnitten") und den Büchern, in denen er von seinen interessantesten Fällen aus der Gerichtsmedizin erzählt, so begeistert war, bin ich natürlich an "Abgeschnitten" nicht vorbei gekommen. Neben dem Autor hat mich aber auch der reißerische Zusatz "True-Crime-Thriller" gelockt. Da Tsokos wie ich ja weiß eine Menge aus seinem Alltag zu erzählen hat und sein Protagonist Fred Abel zufällig auch Gerichtsmediziner ist, dachte ich, dass ja nur etwas Gutes dabei rum kommen könnte.
Leider waren meine Erwartungen an das Buch zu hoch. Vielleicht lag es auch daran, dass ich mich im Moment ein bisschen aus dem Thriller-Genre zurückgezogen habe, so generell, aber die Story wollte mich einfach nicht richtig packen. Und damit meine ich nicht, dass es an sich nicht angenehm zu lesen gewesen wäre. Runterlesen ließ es sich gut, nur leider haben die Figuren auf mich einen eher konstruierten, ungelenken Eindruck gemacht - genau wie die Dialoge. Es kam einfach kein Gefühl auf, nicht für Fred Abel, nicht für seinen verdächtigten Freund und, nennt mich herzlos, auch nicht für die sterbende Tochter und deren verzweifelte Mutter. Tsokos schreibt wirklich tolle, richtig gute Sachbücher über seine Fälle als Gerichtsmediziner, aber die Ausgestaltung fiktiver Charaktere liegt ihm, meiner Meinung nach, einfach überhaupt nicht.
Trotzdem war die Geschichte an sich auch nicht schlecht und rein objektiv betrachtet durchaus mit Potenzial für Spannung ausgestattet, einschließlich einer Situation, die sich nach hinten hin immer weiter zuspitzt, in vielen Aspekten aber vorhersehbar und irgendwie blass bleibt.

Insgesamt war das Buch in Ordnung. Wirklich, es ist kein schlechtes, aber eben leider auch kein überragendes - ich persönlich habe mir mehr davon erwartet und vergebe solide, aber nicht sehr glanzvolle drei Blümchen.


Aussehen: ♥♥♥♥
 Spannung: ♥♥♥
 Schlüssigkeit: ♥♥♥♥
 Emotionale Tiefe: ♥♥♥
 Schreibstil: ♥♥♥









Kommentare :

  1. Oh hm, das Buch steht auf meiner Wunschliste realtiv weit oben. Eben auch, weil ich "Abgeschnitten" so klasse fand und die Betitelung "True Crime Thriller" lockend finde... hmmmm, jetzt nimmst du mir ein wenig die Hoffnung. :D Ich glaube, ich warte mal noch ne Weile und lese mal ein paar Rezensionen zu dem Buch. :)
    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht gefällt's dir ja auch total gut :) Kann ja sein. Ich hab auch schon Bücher gelesen, die ich super gut fand, die andere aber zerrissen haben und umgekehrt.
      Aber vielleicht kommst du einfach mal in der Bücherei vorbei und leihst es aus xD das spart Geld.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...