Gemeinsam Lesen #70 - Die Zeichen der Furcht

 veranstaltet von: Schlunzenbücher

Guten Morgen :)

Ich hab's mal wieder auf kurz vor knapp geschafft mein voriges Buch zu beenden, damit ich euch heute mal wieder was Frisches präsentieren kann:


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?



"Die Zeichen der Furcht" von David Pirie
Seite 44


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Bell hielt inne, bevor wir eintraten, ging zu einem offenen Fenster und starrte hinaus.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, Zitat, was immer du willst!)
Wieder mal bin ich noch ziemlich am Anfang. Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil der Reihe um Arthur Conan Doyle, bevor er seinen sagenumwobenen Detektiv Sherlock Holmes geschaffen hat. Aus den dunklen Anfängen von Sherlock Holmes, so lautet der Name der Reihe.
Ich muss mich erstmal wieder ein bisschen rein finden. Band 1 haben Meggie und ich letztes Jahr zusammen gelesen und auch diesen Teil wollen wir gemeinsam lesen - im wahrsten Sinne der Aktion ;) Viele Erinnerungen regen sich, bleiben aber noch recht vage. Ein großes Thema scheint aber der damalige Gesetzesbeschluss zu sein, Frauen zum Medizinstudium zuzulassen, was an der Universität nicht von allen gleich gut aufgenommen wird. Das finde ich ziemlich spannend. Welches der große Fall ist, um den Bell und Doyle sich in diesem Buch kümmern werden, hab ich noch nicht ganz durchschaut, bislang reihen sich eher eine Reihe kleinerer Vorkommnisse aneinander. Ich bin gespannt!

4. Welches deiner bisherigen Bücher wich von der Handlung oder der Erwartung am meisten vom Klappentext ab?
Das war ganz eindeutig "Madame ist leider verschieden" von Claude Izner. Es war als historischer Krimi aufgezogen, hat aber in Wirklichkeit mehr die Geschichte eines wenig sympathischen Protagonisten erzählt, der vermeintlich Buchhändler mit kriminalistischen Ambitionen war, allerdings weder das eine noch das andere an den Tag gelegt hat. Stattdessen war er, der natürlich ganz unfreiwillige und furchtbar darunter leidende Weiberheld, damit beschäftigt die Karrikaturistin einer Zeitung regelrecht zu stalken. Da hab ich mich echt gefragt wo bin ich hier gelandet? Also das war wirklich eins der furchtbarsten Bücher der letzten Jahre für mich.

Bei mir war es also eine negative Abweichung von den Erwartungen bzw. dem Klappentext. Vielleicht hat einer von euch ja aber auch schon mal eine positive Überraschung erlebt? Welches Buch hat euch denn am meisten überrascht, in die eine oder die andere Richtung?

Liebe Grüße









Kommentare :

  1. Hallo liebe Ivy :)

    So einen Sherlock Holmes-Roman könnte ich auch mal wieder lesen. Aber meine Lese- und WU-Liste ist ohnehin schon so lang. Das altbekannte Drama :)

    Ich habe für Frage 4 meinen ersten und gleichzeitig auch letzten Donna Leon-Krimi aufgelistet. Der Klappentext versprach Spannung pur, ich habe mich nur gelangweilt.

    Viele liebe Grüße an dich,
    Patrizia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Drama kenne ich sehr gut :) Und dann bin ich auch immer ganz vorsichtig, mir gleich auch noch eine Reihe ans Bein zu ketten. Bis jetzt liest sich Teil 2 aber mindestens so gut wie Teil 1.

      Donna Leon hab ich auch noch nicht ausprobiert, ich sehe nur immer, dass ihr Ermittler den gefühlt 29465. Fall hat. So ein richtiger Freund bin ich von so Endlosreihen sowieso nicht. Und richtig spannend hat Donna Leon auch noch nie auf mich gemerkt. Schade, dass sie dich so enttäuscht hat :)

      Löschen
  2. Hi Ivy,

    ich habe gestern gar nicht danach geschaut, wie die vierte Frage von Gemeinsam Lesen lautet - ich hatte keine Zeit und auch kein neues Buch, da ich gerade mitten in den Prüfungsvorbereitungen stecke... Aber lustig, dass es um Bücher geht, deren Inhalt vom Klappentext abweicht. So war es ja auch ein wenig bei "Die stumme Herzogin" :D

    Wenn du möchtest, dann schenke ich dir das Buch. Nur weil es mir nicht gefallen hat, heißt das ja nicht, dass es nichts für dich wäre. Und du kannst ja jetzt mit einer anderen Erwartungshaltung rangehen. Gib mir einfach bescheid :)

    Viele liebe Grüße
    Jacy

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen =)

    Wie du ja auf meinem Blog gesehen hast, hab ich tatsächlich zu Frage vier eine positive Überraschung erlebt und zwar mit "Das Mädchen mit dem Haifischherz". Sehr beeindruckendes Buch wie ich finde =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...