Gemeinsam Lesen #69 - Die Ernte des Bösen

 veranstaltet von: Schlunzenbücher

Nabend zusammen.
Etwas spät, aber noch nicht zu spät, kommt heute noch mein Gemeinsam Lesen. Das möchte ich euch diese Woche auch auf keinen Fall vorenthalten, denn ich habe etwas ganz tolles angefangen zu lesen, wie ihr sicher schon gesehen habt:


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


"Die Ernte des Bösen" von Robert Galbraith
Seite 108


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Da täuschst du dich aber gewaltig, dachte Strike und legte die Kopie auf die Tischplatte zurück.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, Zitat, was immer du willst!)
Ich nehme mal an, dass ich damit nichts Neues sage, aber Robert Galbraith ist das Pseudonym von J. K. Rowling. Beim Lesen habe ich auch gleich wieder gemerkt was ich an ihrem Schreibstil immer so mochte. Es wirkt einfach nichts gestelzt oder gestellt, sondern äußerst real. Außerdem ist einfach alles wirklich schön leicht erzählt, sodass sich selbst die Seiten über Strikes Privatleben super gut lesen lassen. Dabei bin ich ja normalerweise gar kein Fan von Ermittlern und ihrem dramatischen Privatleben.
Ich hab die ersten beiden Teile um Cormoran Strike nicht gelesen, doch bisher macht das überhaupt nichts. Auch das mag ich an Rowling total. Sie holt auch die neuen Leser ab und gibt ihnen die Chance an jeder Stelle einzusteigen. Ihr merkt vielleicht, dass mir das Lesen bisher wirklich Spaß macht. :D

4. Bist du jemand der bei Büchern manchmal die letzten Seiten liest, oder findest du das absolut daneben?
Früher habe ich das manchmal gemacht. Inzwischen unterlasse ich es eigentlich immer. Da nimmt man sich oft einfach viel zu viel vorweg. Einzige Ausnahme ist inzwischen ein Buch, das ich für die Arbeit einfach nur querlese. Da überspringe ich dann auch mal Blöcke oder lese sogar nur das Ende, aber auch das kommt sehr, sehr selten vor.

Wie ist das bei euch? Nehmt ihr euch das Beste vorweg, indem ihr das Ende zuerst lest und wieso macht ihr das dann?

Liebe Grüße








Kommentare :

  1. Huhu,
    Ich mache dies eigentlich nur bei Schullektüren, ansonsten verdirbt es mir den ganzen Spaß an dem Buch.

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    Krimis sind nicht so mein Ding, aber dir weiterhin viel Spaß damit!
    Ich lese das Ende ziemlich zu anfang, weil ich dann entspannt alles davor lesen kann. Ich halte die Spannung sonst nicht aus und fange an quer zu lesen, weil ich das Ende unbedingt wissen will. Weiß ich es schon, dann bin ich entspannter.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Meggie!
    Ich habe von dieser Strike-Krimi-Reihe den ersten und zweiten Band, aber beide sind noch ungelesen. Allerdings lächeln sie mich immer mehr an und du schwärmst so schön. Jetzt hab ich voll Bock drauf. :D
    Liebe Grüße
    Kathy

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,
    die Reihe kenne ich gar nicht. Wird gleich vermerkt! ;)

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen :)
    Ich habe bisher nur den ersten Teil der Reihe gelesen, der mir eigentlich nur so mittelmäßig gefallen hat. Die anderen Teile möchte ich aber trotzdem noch lesen. Die Frage ist nur wann? :D
    Also ich lese nie die letzten Seiten und die letzte Seite. Nur ab und an überfliege ich den letzten Satz, wenn ich schauen will wie viele Seiten das Buch hat. Das empfinde ich allerdings nicht wirklich schlimm.

    Liebe Grüße,
    Tani

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...