Cover Monday #57 - Kühn hat zu tun

Eine Aktion von The emotional Life of Books


Hallo ihr Lieben,

da ich heute mal wieder auf den letzten Drücker für eine Klausur lernen musste, hab ich den Cover Monday nicht zu gewohnt früher Morgenstunde geschafft. Aber dafür kommt er jetzt!




Ehemann, Vater, Freund, Polizist, Nachbar – und umfassend überfordert. Martin Kühn ist 44, verheiratet und hat zwei Kinder. Er wohnt auf der Weberhöhe, einer Neubausiedlung nahe München. Früher stand dort eine Munitionsfabrik, aber was es damit auf sich hatte, weiß Kühn nicht so genau. Es gibt ohnehin viel, was er nicht weiß: Zum Beispiel, warum von seinem Gehalt als Polizist ein verschwindend geringer Betrag zum Leben bleibt. Ob er sich ohne Scham ein Rendezvous mit seiner rothaarigen Nachbarin vorstellen darf. Warum er jeden Mörder zum Sprechen bewegen kann, aber sein Sohn nicht mal zwei Sätze mit ihm wechselt. Welches Geheimnis er vor sich selber verbirgt. Und vor allem, warum sein Kopf immer so voll ist. Da wird ein alter Mann erstochen aufgefunden, gleich hinter Kühns Garten in der Böschung. Und plötzlich hat Kühn sehr viel zu tun.

Das Buch ist nicht mehr ganz neu, jetzt aber als Taschenbuch erschienen und ich muss sagen mir gefällt die Aufmachung sehr gut :) Es lässt sich zwar kein Zusammenhang zum Titel erkennen, aber hübsch anzusehen ist es allemal.

Wie gefällt es euch? Vergleicht ihr eigentlich manchmal Hardcover- und Taschenbuchcover? Und ärgert euch hinterher, dass das andere schöner geworden ist?

Liebe Grüße!





Kommentare :

  1. Hallo Ivy!

    Die Machart von dem Cover gefällt mir persönlich nicht so gut. Auch die Farben, obwohl es eigentlich nicht so bunt wirkt, passen für mich nicht richtig zusammen.
    Mich würde es jetzt aufgrund des Covers nicht zum lesen reizen.

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Cover Monday

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch nicht sicher, ob es mich zum Lesen reizen würde, aber ich bin ja auch kein Coverkäufer :) Schade, dass es dir nicht gefällt. Aber ich schau gleich mal, was du diese Woche ausgesucht hast!

      Löschen
  2. Huhu Ivy,
    also um deine Frage zu beantworten, ja, ich vergleiche gerne die Hardcover- mit de Taschenbuch-Ausgabe und ärger mich manchmal, dass die Cover so grundverschieden sind und mir ab und an ein anderes Cover wesentlich besser gefällt. Gerade auch, bei Englischen und Deutschen Covern... Bin ein absoluter Coverliebhaber und habe schon allein wegen dem Cover Bücher gekauft, da interessieren mich die Klappentexte wenig und ich lass mich einfach überraschen. spricht mich ein Cover nicht sonderlich an, greif ich meist auch garnicht erst zu dem Buch.

    Um jedoch zu deinem Cover zu kommen, das wäre leider so ein Buch, wo ich nicht zu greifen würde, da das Cover mir rein optisch garnicht zu sagt, aber auch der Klappentext kann mich leider wenig reizen. Das Buch müsste man mir irgendwie anders schmackhaft machen...

    Liebe Grüße
    Elchi

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Ivy,

    ich bin unentschlossen wie ich es finde. Mir gefallen zwar die modernen Gebäude im Hintergrund so garnicht, aber ich mag das Feuerwerk und allgemein die Farben.
    Vielleicht hätte ich das Buch im Laden sogar in die Hand genommen, aber der Ingalt ist dann wieder nichts für mich.
    Auf jeden Fall eine interessante Wahl =)

    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    also das Cover wäre mir jetzt nicht sofort im Buchladen aufgefallen, allerdings klingt der Inhalt wirklich interessant. Doch ich hätte dahinter jetzt keinen Krimi erwartet.

    Ich vergleiche eigentlich keine Hardcover oder Taschenbuchcover. Da ich selten Hardcover Bücher kaufe. Wenn ich es nicht abwarten kann, dann leihe ich mir die Sachen in der Bücherei aus und kaufe sie mir bei Gefallen später als Taschenbuch. Allerdings behalte ich auch aus Platzgründen nur sehr wenige Bücher, daher ist mir die Aufmachung meistens sowieso nicht so wichtig. Der Inhalt muss mich überzeugen. :-)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...