Gemeinsam Lesen #25


 veranstaltet von: Weltenwanderer & Schlunzenbücher


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?



"Die Lilie von Versailles" von Carolly Erickson
Seite 191


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Ich schäme mich dessen, was ich getan habe, aber ich hatte keine Wahl.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, Zitat, was immer du willst!)
Das Buch hat meine Schwester mir zu Weihnachten geschenkt, weil ich ja sowieso alles liebe, was mit Frankreich und Versailles zu tun hat. Marie Antoinette ist zwar nicht mehr die Zeit meines heißgeliebten Sonnenkönigs, lebte aber auch in einer Zeit, die sehr spannend und faszinierend war, auf ihre ganz eigene Art.

Carolly Erickson beschreibt Marie Antoinettes Leben in Tagebuchform, was es sehr kurzweilig macht. Mittlerweile hat sie ihre Liebschaft mit Graf Axel von Fersen begonnen und Louis eine Tochter geschenkt, der ersehnte Thronfolger bleibt aber nach wie vor aus.
Ich bin noch nicht ganz sicher, ob mir gefällt wie oberflächlich der Charakter Marie Antoinettes dargestellt wird. Auf der anderen Seite ist das natürlich aber auch genau das Bild, das wir heute von ihr kennen: leichtlebig, vergnügungssüchtig und oberflächlich. Ich bin gespannt, wo mich das Buch noch hinführt - denn da kommt noch mehr als die Hälfte. Und natürlich eine Revolution.

4. Stell dir vor die Welt würde in ein paar Wochen untergehen ... Welche Bücher willst/musst du vorher unbedingt noch Lesen und warum?
Puuh, das ist eine sehr gute Frage. Ich würde auf jeden Fall nochmal "Die Nebel von Avalon" lesen wollen, denn das habe ich mit 14 gelesen und weiß noch, dass ich es ganz großartig fand, aber ich erinnere mich kaum noch an Details. Dazu würde ich unbedingt die Outlander-Saga von Diana Gabaldon anfangen wollen, und zwar auf Englisch, da ich gesehen habe, dass sie die Schotten mit schottischem Akzent geschrieben hat. Da hätte ich richtig Lust drauf, obwohl es dem Blog nicht sehr zuträglich wäre, da ich auf Englisch immer deutlich länger brauche und die Bücher eh so dick sind. Und ein drittes Buch wäre "The Shadow Queen" von Sandra Gulland, das vielleicht überhaupt niemals auf Deutsch erscheint und das ich mir deswegen dann endlich auf Englisch einverleiben würde - denn es hat meinen Sonnenkönig ;)

Was wären denn eure must-reads, bevor die Welt untergeht?

Liebe Grüße



Kommentare :

  1. Huhu :)

    Deine aktuelle Lektüre wäre sicher nichts für mich, weil ich nicht so ein Fan von historischen Romanen bin. Dieses ist zwar eher eine Interpretation, angedickt mit jeder Menge Fakten, doch trotz dessen entspricht es eher nicht meinen Interessen. Dir wünsche ich aber noch ganz viel Spaß damit, vielleicht bekommt die Gute ja noch richtig Tiefgang. :)

    Wenn die Welt in ein paar Wochen untergehen würde, würde ich meine verbleibende Lesezeit wohl akribisch planen und einen Re-Read-Marathon starten. Mir wäre es viel wichtiger, noch einmal all die wundervollen Geschichten zu erleben, die mich über Jahre begleitet haben und mir die Welt bedeuten, als das Risiko einzugehen, neue Bücher zu lesen, die mir am Ende vielleicht nicht mal gefallen. Ich möchte nicht gehen, ohne mich von meinen alten Freunden zu verabschieden. :)

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elli :)

      Das stimmt, der Gedanke kam mir ja auch ein bisschen mit dem Re-Read von "Die Nebel von Avalon". Aber du hast völlig recht. Eigentlich sollte man nicht riskieren so kurz vor Weltenende noch eine Enttäuschung zu erleben :)

      Löschen
  2. Ich bin neu bei dir und muss sagen, dein Blogdesign sieht echt toll aus. ♥

    Outlander auf englisch kann ich empfehlen. Es ist echt cool, die Schotten so zu lesen. Allerdings habe ich auch lang gebraucht. Das geht mir bei den englischen Wälzern immer so. Gerade hänge ich an George R.R.Martin dessen Bücher auf englisch zudem noch so futzelig klein geschrieben sind ;)

    Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen!
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lilly :)

      Ich hab damals für "Die Säulen der Erde" auf Englisch knappe 3 Monate gebraucht. Das war schon hart. Hat sich aber auch gelohnt und ich hatte hinterher echt das Gefühl was geleistet zu haben, auch für meine Englischkenntnisse :) Ich freu mich total auf den ersten Outlander in Englisch, hab ihn soeben bestellt!

      Danke dir <3

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...