Was macht ihr mit anstrengenden Büchern?

Guten Morgen ihr Lieben!


Wie ihr seht habe ich mich gerade auf "Madame ist leider verschieden" von Claude Izner gestürzt. Der Klappentext klang gut und ich habe lange keinen historischen Krimi mehr in der Hand gehabt.

Jetzt bin ich ja tatsächlich noch nicht sooo weit (Seite 73), habe aber bereits jetzt das Gefühl, dass in dem Buch einfach überhaupt nichts stimmt. An allen Ecken und Enden stören mich größere und kleinere Details, die Gestaltung der Charaktere, die Art von einem Satz zum nächsten in der Perspektive des Charakters zu wechseln usw.

Aber das kommt hinterher alles in die Rezension (immerhin hab ich dann 'ne Menge zu erzählen ;) ). Was ich eigentlich mal von euch wissen wollte ist, ab wann ihr ein Buch weg legt?

Ich setze mir immer grob Seite 100 als Fixpunkt. Jedes Buch hat also um die 100 lang Zeit, mich zu überzeugen. Wenn bis dahin so überhaupt nichts geht, kommt es meistens weg (zurück in die Bücherei oder in den Keller-Karton).

Wie haltet ihr das? Brecht ihr Bücher ab, wenn sie euch nicht gefallen? Seid ihr der einmal-angefangen-auf-jeden-Fall-zu-Ende-lesen-Typ, der sich bis zum bitteren Ende durchkämpft, oder denkt ihr euch eher, dass es zu viele Bücher gibt um euch mit einem langweiligen/schlechten Buch aufzuhalten?

Da wär ich einfach mal neugierig auf ein paar Stimmen :)


Liebe Grüße,

eure Ivy

Kommentare :

  1. Huhu Ivy,

    ich muss gestehen, dass ich erst ein einziges Buch abgebrochen habe, das allerdings schon zwei mal. Und zwar "Moby Dick". Aber ich habe mir fest vorgenommen, dass ich das irgendwann nochmal schaffe.

    Ich bin grundsätzlich jemand, der jedem Buch die Chance gibt, mich zu überzeugen und zwar bis zum bitteren Ende. Es passiert eigentlich eher selten, dass ich mich durch ein Buch durchquälen muss und wenn doch, dann erwische ich mich auch ab und zu dabei, dass ich einige Stellen nur quer lese, aber abbrechen kommt eigentlich nicht in Frage =).

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht hast du einfach ein glückliches Händchen für deine Bücherauswahl. Klingt auf jeden Fall sehr tapfer und motiviert mich auch gleich, durchzuhalten :)

      Löschen
  2. Ich hänge momentan auch an zwei Büchern. Dazu kommt morgen ein Blogpost :P Allerdings lese ich nebenbei andere Bücher und lese bei den Büchern, die sich hinziehen immer nur ein-zwei Kapitel die Woche, damit ich da auch vorran komme :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt nach einer ziemlich guten Taktik :) Mir passiert es halt häufig, dass ich das 'anstrengende' Buch dann aus den Augen verliere und lieber das Neue weiterlese. Aber wenn man das mit Disziplin durchhalten kann, immer ein, zwei Kapitel trotzdem kontinuierlich weiterzukommen, ist das schon 'ne super Sache.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...